• Fr. Feb 26th, 2021

Existenzspuren

Jedes Leben und jeder Gedanke hinterlassen ExistenzSpuren…

Schnelle und einfache Wurstsoljanka nach Shafik

Zutaten:

4 Wiener Würstchen aus Geflügel
400 g türkische Geflügelwurst (ähnelt der deutschen Jagdwurst)
4-5 rote Zwiebeln
1-1,5 l Fond vom Rind oder Geflügel
4 mittelgroße Spreewälder Gurken
1 großes Glas grobe Tomatensauce (oder Letscho).
Salz,
Pfeffer,
Kümmel,
etwas Chili
1 Eßl. Sahne pro Portion

Zubereitung:

Man erhitze etwas Öl in einer großen Pfanne oder Bräter. Dann kommt die Wurst mit den Zwiebeln hinein. Bei 120 Grad (oder Stufe 4 Induktion) langsam leicht anbraten, bis alles etwas Farbe bekommt. Dann mit dem Fond ablöschen und die Gewürze hinzugeben. Aufkochen lassen und die grobe Tomatensauce hinzufügen. Sobald alles leicht kocht, kommen die in dünne Scheiben oder Würfel geschnittenen Gurken hinzu. Das ganze acht bis zehn Minuten köcheln und reduzieren lassen. Fertig.

Zum servieren gebe man auf dem Teller noch etwas Sahne hinzu. Bei diesen Gurken hatte ich bereits soviel Säure in der Soljanka, dass ich auf Zitrone verzichten konnte und froh war, süße Sahne gekauft zu haben. Grundsätzlich nutzt man aber saure Sahne.

Zur Tomatensauce sei gesagt, dass es ein großer Rest selbst gemachter Sauce war, die ich noch übrig hatte. Sie bestand aus geschälten Tomaten, Knoblaub, Ziebeln und italienische Gewürze.

2014-04-05 14.52.58

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.