• Allgemeines,  Privates

    Gedanken über Weihnachten

    Gedanken über Weihnachten Eigentlich nahm ich an, dass ich bereits über mein Verhältnis zu Weihnachten in diesem Blog berichtet habe. Doch da ich es nicht finden kann, setze ich mich jetzt noch einmal damit auseinander. Religiös hat dieses Fest für mich die Bedeutung, dass ich Isa’s (a.s.) [Jesus] gedenke, der auch im Islam ein wichtiger Prophet ist. Er wurde beauftragt die Religion wieder auf den von Gott gewollten Weg zu bringen, da viele falsche und sündhafte Riten ins Judentum einzug gehalten hatten. Man erinnere sich dabei besonders an die Händler im Tempel, die dort Wucher betrieben. Isa (a.s.) warf sie raus, wenn ich mich recht erinnere, und führte den Tempel…

  • Allgemeines,  Privates

    Jahresrückblick 2012

    Jahresrückblick 2012 Dieser Jahresrückblick fällt mir nicht leicht. Zum einen, weil so viel passierte, dass ich leicht wichtige Dinge vergessen werde. Zum anderen jedoch, weil es ein schmerzhaftes Jahr war, denn ich „verlor“ viele Menschen aus meinem Leben, die mir unglaublich wichtig waren und sind. Schmerzhaft war es aber auch im wörtlichen Sinn, denn der Riss im Becken im Februar, war wohl der schmerzhafteste Bruch meines Lebens. Zwei Monate mit Morphiumpflaster und zwei Krankenhausbesuche sagen dazu genug… Die gute Seite daran ist jedoch, dass ich seitdem Physiotherapie bekomme und einen großartigen Arzt in Köln kennenlernen durfte, der mein vollkommenes Vertrauen genießt, wenn es um die Knochen geht. Danach ging meine…

  • Inklusion und Behinderung,  kultur,  Politik,  Privates

    Mein Erstkontakt mit der Erfurter Bahn……

    Toller Service der Erfurter Bahn! Ich bin begeistert, dass der Kollege S. am Telefon nicht in der Lage war, mir nach mehrmaligem Nachfragen sagen zu können, wann denn morgen nach 10 Uhr ein Zug seiner Gesellschaft von Erfurt nach Weimar fahren würde. Nachdem ich ihm nach mehr als 10 Minuten mitteilte, dass es wirklich kein Service sei, dass er mir meine Frage nicht beantworten könne und er mir bitte „… irgendeinen Zug nennen [solle], egal zu welcher Scheiss Zeit…“ (Mittlerweile war ich sauer) legte er auf und behauptete in einem zweiten Gespräch, ich hätte ihn beleidigt. Sein Pech ist nur, dass nicht nur mein Assistent mitgehört hat, sondern die halbe…

  • Allgemeines,  Privates

    Zurück ins Facebook…

    Nachdem gestern wieder Mal meine Abwesenheit von Facebook bedauert wurde, habe ich nun entschieden, mich reumütig zurück zu bewegen. Ich kehre in den Schoß des social media zurück, werde meinen Senf ab und zu auch wieder abgeben und bin wieder anstubsbar… Mal ernsthaft: Facebook bietet gute Kommunikationsmöglichkeiten und Kontaktchancen. Man findet persönlich, aber auch beruflich wichtige Menschen, die man ansonsten nicht so einfach kennenlernen würde… Doch trotzallem werde ich weniger dort sein, werde meine Freundesliste abspecken und meine Timeline von Oberflächlichkeiten bereinigen. Nun denn: Asche aufs Haupt und heim ins digitale, soziale Netz….

  • Allgemeines,  kultur,  Privates

    Facebook und ein Ende….

    Es gibt ein Leben ohne Facebook. Hoffe ich…. und werde es bald wissen, denn ich habe mich entschieden, meinen Account zu löschen. Es wird mir immer deutlicher bewußt, daß 90% der Facebookzeit verschwendet sind, da man die meiste Zeit mit dem Löschen von App-Anfragen, Spiele-Anfragen oder sonstigen Unsinn verbringt. Dazu kommt eine Flut von überflüssigen Medien (Bilder und Videos), die Andere lustig finden. Ich jedoch empfinde sie eher als überflüssig und zeitraubend. Natürlich kann man im Facebook auch wichtige und interessante Dinge finden. Allein die Vorträge meines Bruders im Islam, Abu Bilal al Maliki, oder die Prosaschnipsel von Julia Kulewatz, deren Poesie mich immer wieder begeistert oder (Last, but not…