Allgemeines,  Glaube / Religion,  kultur,  Privates

Wehrt euch !!!

„Mein Drama, wenn es noch stattfinden würde, fände in der Zeit des Aufstandes statt. Der Aufstand beginnt als Spaziergang. Gegen die Verkehrsordnung während der Arbeitszeit. Die Straße gehört den Fußgängern. Hier und da wird ein Auto umgeworfen.“

Heiner Müller, „Hamletmaschine“

Gezwungermaßen dachte ich in den vergangenen Wochen und Monaten viel über Pflege nach. Nicht nur aus persönlichen Gründen, sondern natürlich auch innerhalb meines Förderpädagogikstudiums. Objektiv betrachtet haben wir in Deutschland ein relativ sicheres Pflegesystem, wenn wir es mal mit anderen Ländern vergleichen. Das bedeutet jedoch nicht, das behinderte Menschen in diesem Land frei und selbstbestimmt leben können, sondern nur, dass ihr Leben auf einem gewissen (meist niedrigem) Qualitätsniveau abgesichert ist.

Doch das bedeutet nicht, dass wir auf diesem Minimalniveau zufrieden und auf ewig dankbar sein müssen. Jeder Mensch hat ein Recht auf ein würdevolles, selbstbestimmtes Leben, in welchem er niemandem wegen pflegerischen Diensten Dankbarkeit erweisen muss. Doch für dieses Recht müssen besonders behinderte Menschen jeden Tag aufs kämpfen. Es bringt uns nichts daheim zu sitzen und auf Hilfe zu warten. Sondern wir müssen raus, uns die Hilfe suchen und dann die Dinge so ändern, bis sie zu uns passen. Nicht wir müssen uns an das System anpassen, sondern das System muss sich an uns anpassen. Wir behinderte Menschen sind diejenigen, welche die Pflegedienste bezahlen und somit erhalten. Wir sind die diejenigen die Arbeitsplätze schaffen und anderen Menschen ihr täglich Brot finanzieren, nicht umgekehrt. Und wir sind die einzigen, die wissen, was wir brauchen!

Wir nehmen jeden Tag aufs Neue eine Dienstleistung in Anspruch und bezahlen dafür. Also haben wir auch jedes Recht Qualität zu fordern. Also sollten wir diese Qualität auch  mit allen Mitteln einfordern.

Wehrt euch auf eure Weise und mit euren Mitteln! Geht auf die Straße, geht in die Medien oder macht wenigstens einen Blog, wie diesen, und schreibt über eure Erfahrungen.

Aber wehrt euch!

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: