• Allgemeines,  Glaube / Religion,  kultur,  Privates

    Wehrt euch !!!

    „Mein Drama, wenn es noch stattfinden würde, fände in der Zeit des Aufstandes statt. Der Aufstand beginnt als Spaziergang. Gegen die Verkehrsordnung während der Arbeitszeit. Die Straße gehört den Fußgängern. Hier und da wird ein Auto umgeworfen.“ Heiner Müller, „Hamletmaschine“ Gezwungermaßen dachte ich in den vergangenen Wochen und Monaten viel über Pflege nach. Nicht nur aus persönlichen Gründen, sondern natürlich auch innerhalb meines Förderpädagogikstudiums. Objektiv betrachtet haben wir in Deutschland ein relativ sicheres Pflegesystem, wenn wir es mal mit anderen Ländern vergleichen. Das bedeutet jedoch nicht, das behinderte Menschen in diesem Land frei und selbstbestimmt leben können, sondern nur, dass ihr Leben auf einem gewissen (meist niedrigem) Qualitätsniveau abgesichert ist.…

  • Allgemeines,  Inklusion und Behinderung,  Politik,  Privates

    Pflegenotstand (Zweiter Teil)

    Freiheit ist nicht nur politisch ein wichtiges Gut, sondern im alltäglichen Lebensentwurf ebenfalls. Jeder Mensch möchte ein selbstbestimmtes, selbständiges Leben führen, was niemand anderes diktiert und in dem ihm keine Zwänge auferlegt werden. Einem behinderten Menschen bedeutet Freiheit meist noch viel mehr. Beschränkt in seinen körperlichen Möglichkeiten, kämpft er um seine äußerliche Handlungsfreiheit noch sehr viel intensiver und bewußter, als jeder nicht-behinderte Mensch. Jede Handlung, jede Entscheidung ist ein rütteln an den Grenzen der Be-hinderung. Gerade aus diesem Grund haben Pflegedienste die Aufgabe, nicht nur die körperlichen Schwächen auszugleichen, sondern gerade die äußerlichen Beschränkungen zu minimieren., welche als Folge der Behinderung entstehen. Nehmen wir als Beispiel die Entscheidung, wann man…

  • Allgemeines,  Inklusion und Behinderung,  Politik,  Privates

    Pflegenotstand

    Als behinderter Mensch ist man in diesem Land auf Pflegedienste angewiesen, falls man selbstständig leben will und sich nicht der bürokratischen Mühen der persönlichen Assistenz aussetzen möchte. Grundsätzlich ist das ja nichts schlimmes. Man braucht nur einen Pflegevertrag abzuschließen und der Rest wird einem abgenommen. Die Mühen der Personalführung übernehmen andere. Wir kaufen uns sozusagen eine Dienstleistung, wie jede andere. Dies ist der erste, vielleicht wichtigste, Punkt, den wir derzeit lernen müssen: Pflegedienste sind Dienstleistungsfirmen. Wie jede andere Dienstleistung müssen sie nach der Qualität ihrer Leistung beurteilt und bezahlt werden. Die Zeiten sollten langsam vorbei sein, in denen der behinderte Mensch Pflegediensten für ihre Arbeit dankbar sein sollte, wie scheinbar…

  • Allgemeines,  Islam,  kultur,  Politik

    Terror in Deutschland

    Seit einigen Tagen machen deutsche Politiker das Volk durch Terrorwarnungen panisch. Man findet Koffer, Paketbomben, Paketbombenattrappen. Überall Terror… Und überall Polizei…. Merkwürdig viel Polizei, als ob die Polizeipräsenz einen Anschlag verhindern könne. Wie formulierte es letztens jemand: Selbstmordattentäter haben ja auch wirklich Angst vor bewaffneten Polizisten… Ja, es gibt Terror in Deutschland, jedoch ist der nicht neu. Es ist der Terror, den Landes- und Bundespolitiker auf die Bürger ausüben. Er äußert sich nicht in Bomben, Explosionen oder Selbstmordanschlägen. Nein, er äußert sich in einem sinnlos komplexen Steuersystem, in einem menschenunwürdigen Pflegegesetz, in Löhnen, mit denen man nicht leben und nicht sterben kann. Es ist der Terror, den z.B. die Krankenkassen…