• Do. Okt 28th, 2021

Existenzspuren

Jedes Leben und jeder Gedanke hinterlassen ExistenzSpuren…

Hühnerbrust in Erdnusssoße

VonChris Shafik Wunderlich

Jan 11, 2015

2015-01-11 13.36.06

Bismillah

Hühnerbrust in Erdnusssoße

Zutaten:

400 g Hühnerbrust,

Für die Marinade:

1 Bund Frühlingszwiebeln,
2 El Sojasoße,
2 El Reisessig,
1 El Zitronensaft,
etwas Sesamöl,
etwas Salz

Für die Soße:

150 ml Hühnerbrühe,
1 kleine Dose Kokosmilch,
2 El Erdnussbutter

Zubereitung:

Hühnerbrust in würfeln. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Alle Zutaten der Marinade mit dem Fleisch vermischen und alles zusammen mindestens eine Stunde marinieren lassen.
Nach der Stunde den Wok schön heiß werden lassen. Etwas Öl (z. B. Rapsöl) hinein geben und das gesamte Fleisch mit der Marinade scharf darin anbraten. Sobald es fertig ist, das Fleisch wieder entnehmen. Nun die Soße im heißen Wok ansetzen: die Hühnerbrühe in den Wok geben und erhitzen. Beginnt sie leichte Blasen zu bilden, die Kokosmilch und die Erdnussbutter hinzufügen. Kurz zum kochen bringen. Alsdann das Fleisch wieder hineingeben. Alles bei leichter Hitze reduzieren lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat. (In meinem Fall war das nach ca. 8 Minuten auf 120° C fertig.)

Wer möchte, kann natürlich noch mehr Gemüse dazu geben. Erbsen würden wohl gut passen. Mir genügten die Frühlingszwiebeln.
Außerdem kann man die Soße mit Zitronensaft etwas fruchtiger machen. Probiert einfach aus.

Guten Appetit!

P. S. : Kühlt das Ganze ab, wird die Soße durch die Erdnussbutter fester. Das wird aber durch erneutes erhitzen und vielleicht etwas Wasser, Brühe oder Zitronensaft wieder behoben.

Ein Gedanke zu „Hühnerbrust in Erdnusssoße“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.