• Fr. Mai 14th, 2021

Existenzspuren

Jedes Leben und jeder Gedanke hinterlassen ExistenzSpuren…

Vieles ändert sich, wenn man Muslim wird. Ich bemerke es erst heute, was seit 2005 mit in mir passierte. An andere Stelle sagte ich es hier bereits: man verändert sein gesamtes Wertesystem.

Früher waren mir Dinge wichtig, die heute vollkommen irrelevant sind. Posten und Titel, bestimmte Gegenstände, wie mein I-Pod, Handy, der Pc, Fernseher. Meist drehte ich vollkommen am Rad, wenn eines davon ausfiel. Heute ist es mir kaum noch wichtig. Der Fernseher ist abgeschafft, der I-Pod verstaubt. Ok, Handy brauch ich und nutze auch gern die Blackberry-Apps, aber es ist nicht mehr so katastrophal, wenn es mal deffekt ist.

Man lernt zu unterscheiden in Dunya und Akhira, Diesseit und Jenseits.

Die Dunya ist purer Schein. Nichts hier im Diesseits hat wirklich Wert, außer den Dingen, die wir für Allah teallah tun. Ansonsten wird alles umsonst gewesen sein, wenn unsere Zeit abläuft. Alle die Verführungen zum Genuß, zum konsumieren dieser Scheinwerte, werden dann nutzlos sein. Alles Geld der Welt wird dann nichts mehr helfen. Das größte Auto wird nicht mehr als Fluchtmittel dienen können. Kein Film, den wir je gesehen haben, kein gehörtes Lied, keine Sex mit einer hübschen Frau hat dann noch Bestand. Die Rettung liegt nicht in der Verführung unserer Seelen zu Oberflächlichkeiten. Die Dunya verführt, daran festzuhalten, statt sich Bleibendem zuzuwenden.

Es ist schwer zu erklären, noch schwerer überhaupt erstmal zu verstehen.  Die fehlenden Worte zeugen von meinem noch mangelnden Verständnis des Ganzen. Was ich sagen möchte, bekomme ich nicht formuliert, gelingt mir nicht in Sprache zu fassen. Vielleicht sollte ich es noch gar nicht versuchen, sondern dein Keim in mir wachsen lassen…

Ein Gedanke zu „Dunya und Akhira“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.