• Allgemeines,  Privates

    Fragmentarisches….

    Herbsttag Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los. Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein; gib ihnen noch zwei südlichere Tage, dränge sie zur Vollendung hin, und jage die letzte Süße in den schweren Wein. Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr. Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben und wird in den Alleen hin und her unruhig wandern, wenn die Blätter treiben. Rainer Maria Rilke, 21.9.1902, Paris Manche Tage fühle ich mich alt. Einundvierzig Jahre lebe ich nun schon. Gab man mir nach der…

  • Allgemeines,  Islam

    Dunya und Akhira

    Vieles ändert sich, wenn man Muslim wird. Ich bemerke es erst heute, was seit 2005 mit in mir passierte. An andere Stelle sagte ich es hier bereits: man verändert sein gesamtes Wertesystem. Früher waren mir Dinge wichtig, die heute vollkommen irrelevant sind. Posten und Titel, bestimmte Gegenstände, wie mein I-Pod, Handy, der Pc, Fernseher. Meist drehte ich vollkommen am Rad, wenn eines davon ausfiel. Heute ist es mir kaum noch wichtig. Der Fernseher ist abgeschafft, der I-Pod verstaubt. Ok, Handy brauch ich und nutze auch gern die Blackberry-Apps, aber es ist nicht mehr so katastrophal, wenn es mal deffekt ist. Man lernt zu unterscheiden in Dunya und Akhira, Diesseit und…