• Fr. Mai 14th, 2021

Existenzspuren

Jedes Leben und jeder Gedanke hinterlassen ExistenzSpuren…

Ich schweige. Wie der Rest der Welt, schweige ich laut. Schweige mich laut über einen Völkermord aus, der vor den Augen der Welt seit Jahrzehnten tagtäglich geschieht. Ich schweige, über eine „Selbstverteidigung“, die vom Aggressor provoziert war, sondern zu Wahlerfolg und Lebensraum führen soll. Aber ich schweige… Schweige mit Tränen in den Augen, wenn des nächtens über Twitter Menschen aus dem Gaza den Schrecken des Krieges der Welt nach Hause bringen. (Und damit rede ich nicht von der Propaganda, sondern von individuellen Schicksalen). Die Welt steht bald erneut in Flammen und wir schweigen und schauen zu, liefern sogar die Streichhölzer… Soll es doch um uns brennen, Hauptsache bei uns ist es warm.

Es ist so still. Man hört nicht mal die Schreie der Verletzten und Hinterbliebenen, so still ist es. Aus der Stille ruft kein deutscher Politiker nach Sanktionen gegen den Aggressor, wie es bei jedem anderen Staat passieren würde. Wie wenig Stille würde herrschen, hieße der Angreifer Iran oder Ägypten. Aber so… Rückhaltloses Schweigen. Es wundert, dass noch kein Politiker sich geblendet hat, damit er nicht in die Versuchung kommt zu sehen… Wahrscheinlich ist sehen nicht so gefährlich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.