Privates

Schmerz, Leid, Abschied und Neubeginn…

Seid gegrüßt

Eigentlich war dieser Blog für etwas anderes vorgesehen. Es sollte ein intellektuelles Tagebuch werden, in dem alles niedergeschrieben wird, was ich lese, denke und lerne…
Aus aktuellem Grund werde ich seine Bestimmung allerdings ändern…
Nachdem meine Verlobte und mein bester Freund nun zusammen sind, und ich gleich zwei geliebte Menschen plus Wohnung verliere…
Ich kann kaum weiter… Die Wohnung ist mir fremd geworden, ins Wohnzimmer kann ich gar nicht mehr… Ich möchte ihm weh tun, sein Blut schmecken… Und hab diese Chance leider verfliegen lassen. Mein Messer hatte ich schon an seiner Kehle in dieser Mittwoch Nacht…
Was zwischen ihr und mir schief gelaufen ist, verstehen wir beide nicht richtig… Wir hatten zuviel Alltag… Für mich was das schön, für sie erdrückend…

Schon Wochen davor hatte ich das Gefühl, ich sollte besser gehen, doch leider liebe und liebte ich sie mehr, als mein Leben… Für sie hätte ich alles getan… Nur war ich nicht so, wie sie mich erträumt hat…

Es ist alles kaputt… Meine Welt zerstört…
Dabei war ich Dienstag und den halben Mittwoch noch glücklich: mein Studium fing an, meine Frau war da… Alles war toll…. Zu toll…

Ich empfinde nichts mehr, außer Hass und Wut auf ihn… Kann nicht mal weinen… Wache morgens um sechs auf… Denke nur an sie und weiß nicht weiter…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: