• Allgemeines,  Politik

    Stadtratswahlen in Sömmerda

    Am Montag, dem 08.o6.2009 stand im Regionalteil Sömmerdas der TA der folgende Artikel von Bärbel Albold. In Auszügen möchte ich ihn gern kommentieren: SÖMMERDA. Die Linke hat ihre komfortable Mehrheit im Stadtrat Sömmerda eingebüßt. Zugleich ist das Spektrum der Parteien und Gruppierungen größer geworden. Die CDU bleibt zweitstärkste Fraktion, Freude kommt nicht auf. Wie auch? Betrachtet man den Wahlkampf in Sömmerda, so fällt erst einmal auf, wie stark personbezogen, aber auch flach er war. Von Stephan Weiland bis Uwe Hoffmann prangten überall Bilder, statt Aussagen. Die wenigen Wahlplakaten ohne Bilder fielen durch marklose, unmotivierte und extrem nichtssagende Slogan auf, die zwar immer wieder kommen, aber jedesmal fehl am Platz sind.…